Proxon-Heizung nicht korrekt verkabelt und leckt

Ich bekam heute Vormittag von einem Heizungsmonteur unserer Proxonanlage einen Anruf. Er wäre bei einem Termin früher fertig geworden und hätte jetzt 90 Minuten Zeit und könnte diese nutzen um schon einmal ein paar Vorarbeiten für die Endinstallation nächste Woche durchzuführen. Warum das interessant ist? Bitte weiterlesen 🙂

Er stellte fest, dass die Heizung (läuft aktuell immer noch im Baustellenmodus und ist deshalb an eine normale Steckdose angeschlossen) nicht korrekt verkabelt ist und die Elektriker von Hanse Haus hier noch einmal rann müssen bevor die Heizung nächste Woche fertig konfiguriert werden kann.

Aber es kommt noch besser:
Als er die Heizung öffnete fand er ein Leck im Kreislauf, d. h. das Hauptgerät muss getauscht werden! Dies ist auf jeden Fall bis nächste Woche machbar…

Hier hatten wir einfach nur unglaublich viel Glück. Denn wäre der Heizungsmonteur nicht vorbei gekommen, wären diese beiden größeren Probleme erst bei der Endmontage nächste Woche aufgefallen. Nur dumm, dass wir nächste Woche auch schon einziehen.

Montage der Küche

Der erste Tag der Küchenmontage ist vorbei und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Montageteam von Segmüller ist schnell und arbeitet sehr sauber. Die Küchenwand mit den Elektrogeräte, die L-förmige Arbeitsplatte und die Insel mit dem Kochfeld stehen. Nur die Dunstesse und noch ein paar Kleinigkeiten müssen heute erledigt werden.

 

Wasserentkalkungsanlage

Da bei uns das Wasser sehr hart und kalkhaltig ist, haben wir uns dazu entschieden eine Entkalkungsanlage einzubauen. Von Hanse Haus haben wir uns im Technikraum extra hierfür die Leitungen so vorbereiten lassen, dass diese sehr leicht integriert werden kann.

Weiches Wasser ist ein Traum jeder Frau (gut für lange Haare). Die ausbleibenden Kalkablagerungen erleichtern das Reinigen im ganzen Haus und die Wasserleitungen danken es einem auch.

Heute hatten wir dann einen kurzen Termin im Haus mit einem Vertreter der Firma Eckstein bzgl. einer Entkalkungsanlage für unser Haus. Nach fünf Minuten waren wir uns einig – hatten noch einen Rabatt heraus geholt 🙂 . Die Anlage kann entweder in KW7 oder KW8 (also noch vor dem Umzug :-)) eingebaut werden.

Bauabnahme (03.02.2014)

Endlich war es so weit. Wir hatten unseren Abnahmetermin :-). Wir hatten drei Stunden eingeplant (aber beide den ganzen Tag Urlaub). Gedauert hat der Termin von 9:00 Uhr bis ca. 16 Uhr!

Es wurden ein paar Mängel gedeckt, die teilweise direkt bei der Bauabnahme durch einen Hanse Haus Mitarbeiter behoben werden konnten. Leider muss unser bodentiefer Duschboden wieder raus :-(. Er ist nicht gerade eingebaut, so dass Wasser nicht in den Abfluss sondern in eine Ecke fliesen würde. Außerdem haben wir an einer Seite einen versatz von 1 cm zum Boden des Bades (Stolperfalle!). Diese Arbeiten (Ausbau und Fliesen neu verlegen) sollen in den nächsten zwei Wochen behoben werden.

Bei der Abnahme hatte uns ein Bausachverständiger begleitet.